(zuletzt aktualisiert am/last updated on 2021-04-25)

 

Januar 2021

  • (virtuelle) Vorstandssitzung am Do., 28.01.2021, 19:00 Uhr, für den Gesamtvorstand (Webkonferenz)

März 2021

  • (virtuelle) Vorstandssitzung am Do., 04.03.2021, 19:00 Uhr, für den Gesamtvorstand (Webkonferenz)
  • (virtuelle) Jahreshauptversammlung am Do., 25.03.2021, 19:00 Uhr, für alle (Nur als Webkonferenz, keine Präsenzveranstaltung! Der Link für die Teilnahme an der Konferenz wird mit der individuellen Einladung versandt.)
  • (virtuelle) Vorstandssitzung am Do., 25.03.2021, 21:00 Uhr, für den neugewählten Gesamtvorstand (Webkonferenz)

April 2021

  • (virtuelle) Vorstandssitzung am Do., 29.04.2021, 19:00 Uhr, für den neugewählten Gesamtvorstand (Webkonferenz)

(zuletzt aktualisiert am/last updated on 2021-04-01)

Auch die Jahreshauptversammlung 2021 musste leider unter den Bedingungen der Corona-Pandemie stattfinden. Sie wurde auf der Grundlage eines Beschlusses des Gesamtvorstandes vom 04.03.2021 am 25.03.2021 - ausschließlich als Webkonferenz (ohne Präsenzveranstaltung) - durchgeführt. Diese Möglichkeit besteht infolge einer befristeten Gesetzesänderung, die zum 01.03.2021 in Kraft getreten ist. Wir konnten uns über eine hohe Anzahl an Mitgliedern freuen, die an dem Online Meeting teilgenommen und ihre Mitgliederrechte rein digital ausgeübt haben, selbst wenn dies für den einen oder die andere noch etwas ungewohnt gewesen sein mag.

Inhaltlich stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung - neben der Bestätigung der bereits seit dem 01. Januar geltenden Beitragssenkung für das Jahr 2021 - die Neuwahl des Gesamtvorstandes. Wiedergewählt wurden als 1. Vorsitzende Sabine Köhler, als Schatzmeister Henning Czujack und als Pressewart Dietmar Jalaß. Der 2. Vorsitzende des Vereins ist seit dem 25.03.2021 unser bisheriger Jugendwart Steffen Wagner. Zur neuen Jugendwartin hat der frischgewählte Gesamtvorstand auf seiner ersten Sitzung, die gleich im Anschluss an die Jahreshauptversammlung stattfand, Christine Maxwell kommissarisch berufen; sie wird dieses Amt zunächst bis zur Neuwahl einer Jugendwartin oder eines Jugendwartes auf der nächsten Jugendvollversammlung ausüben. Zu Kassenprüferinnen für das Geschäftsjahr 2021 wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Jahreshauptversammlung Hannah Kruse und Antje Becker gewählt.

Nicht mehr kandidiert haben der bisherige 2. Vorsitzende Sergio Olivares Gomez, die Integrationswartin Ayla Sinamci und der Breitensportwart Maximilian Scholz. Sergio und Ayla gehörten dem Vorstand seit 2002 an und wurden für ihr langjähriges Engagement mit einem Büchergutschein geehrt. Nach wie vor suchen wir für den Gesamtvorstand tatkräftige Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die sich vorstellen können, beim SC Welle e.V. ehrenamtlich in den Funktionen Schwimmwart/-in, Breitensportwart/-in oder Integrationswart/-in zu arbeiten, und die mithelfen möchten, die Herausforderungen zu meistern, die sich für den Vereins- und hoffentlich bald auch wieder Trainingsbetrieb während einer Pandemie ergeben. Bitte meldet Euch dann beim Vorstand. Derzeit geht es nicht zuletzt darum, ob - wie auf der Jahreshauptversammlung besprochen - im rechtlich vorgegebenen Rahmen für Kinder bis zu zwölf Jahren alternative Fitnessangebote im Freien gemacht werden können und ob sich (per Webkonferenz) ein "digitales Trockentraining" sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für die Masters durchführen lässt.

     

 

 

(zuletzt aktualisiert am/last updated on 2021-05-09)

In der Zeit vom Montag, dem 02.11.2020, bis nunmehr zunächst einschließlich Sonntag, den 16.05.2021, kann infolge der zur Bekämpfung der inzwischen dritten und leider besonders heftigen Corona-Welle erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen, die durch den Berliner Senat als Landesregierung für die gesamte Bundeshauptstadt bereits angeordnet wurden und die nochmals verlängert worden sind, sowie aufgrund der seit dem Inkrafttreten von § 28b Infektionsschutzgesetz (IfSG), einer Vorschrift des Bundesrechts, am 24.04.2021 geltenden rein inzidenzwertabhängigen Einschränkungen (sog. Bundesnotbremse) beim SC Welle Berlin e.V. bedauerlicherweise weder Schwimm- noch sonstiges Training stattfinden. Ebenso müssen alle anderen Veranstaltungen, die in diesem Zeitraum vorgesehen waren, ausfallen. Ausgenommen sind lediglich Mitgliederversammlungen und Sitzungen des Gesamtvorstandes, die als reine Webkonferenzen (ohne Präsenzveranstaltung) durchgeführt können.

Nach § 19 Abs. 4 der Zweiten Berliner SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in der Fassung vom 27.04.2021 müssen Frei- und Strandbäder nach wie vor gänzlich geschlossen bleiben und dürfen Hallenbäder weiterhin jedenfalls nicht für den Freizeit- und Amateursport geöffnet werden. Auch in sonstigen sogenannten gedeckten Sportanlagen ist das Sporttreiben in Berlin grundsätzlich untersagt (§ 19 Abs. 2 Zweite SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung). Freilich ermöglicht § 19 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 der Verordnung die Sportausübung für Kinder im Alter von jetzt bis zu 14 Jahren, wenn sie im Freien in festen Gruppen von maximal 20 anwesenden Personen zuzüglich einer betreuenden Person erfolgt. Durch § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 IfSG wird dies jedoch ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 dahingehend eingeschränkt, dass nur noch Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres (die also noch nicht ihren 14. Geburtstag hatten) kontaktlos im Freien in Gruppen von höchstens fünf Aktiven Sport ausüben dürfen, wobei Anleitungspersonen innerhalb von 24 Stunden davor negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden sein müssen.

Die relevanten Fallzahlen werden vom Robert-Koch-Institut amtlich veröffentlicht und sind im Internet einsehbar. Für  das (automatische) Inkrafttreten der einschränkenden Maßnahmen muss der Schwellenwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten werden. Dies traf in Berlin Ende April/Anfang Mai 2021 in allen Bezirken zu. Außer Kraft treten die Einschränkungen, die auf Bundesrecht beruhen, (mit eintägiger Verzögerung) erst dann wieder, wenn der Schwellenwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen (also Samstage sowie Sonn- und Feiertage nicht mitgezählt) unterschritten wird (§ 28b Abs. 2 IfSG). Dieser Zustand ist in der Bundeshauptstadt aktuell noch nicht erreicht. Unabhängig davon beleiben die landesrechtlichen Infektionsschutzmaßnahmen in Kraft. Da für Laien praktisch kaum noch überschaubar ist, ob und wo die sogenannte Bundesnotbremse eingreift, wird dies für Berlin gesondert in einer Mitteilung der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung bekannt gemacht. Die vom Robert-Koch-Institut publizierten aktuellen Corona-Neuinfektionszahlen dienen lediglich zu Informationszwecken.  

Der Vorstand prüft derzeit in Zusammenarbeit mit den Trainerinnen und Trainern, ab wann beim SC Welle e.V. trotz der aktuellen Situation alternative Fitnessangebote unterbreitet werden können. In Vorbereitung sind Offerten für die sportliche Betätigung von Kindern im Freien unter strenger Beachtung aller rechtlichen Vorgaben; "digitale Trockenübungen", die ebenfalls im Gespräch waren, lassen sich aus personellen Gründen leider nicht realisieren. Im Ergebnis der jüngsten (virtuellen) Vorstandssitzung, die am 29. April 2021 als Webkonferenz durchgeführt wurde, findet gerade eine Bedarfsabfrage statt und wird an einem Hygienekonzept gearbeitet. Wer sich zuhause fit halten möchte, dem seien die YouTube-Videos des Basketballvereins Alba Berlin empfohlen, insbesondere aus den Reihen Albas tägliche Sportstunde mit Angeboten für die Bereiche Kita, Grundschule und Oberschule sowie Sport macht Spaß mit den Unterkategorien Kita, Grundschule und (für Seniorinnen und Senioren) Bewegung im Alter; einzelne Videos sind auch auf Arabisch und Russisch verfügbar. 

Wir hoffen sehr, dass sich die Lage alsbald nachhaltig zum Besseren wendet. Da die Infektionsschutz-Bestimmungen in letzter Zeit mindestens einmal pro Woche geändert und in der Regel schrittweise verschärft worden sind, besteht derzeit leider keine Planungssicherheit; vielmehr dürfte nach gegenwärtigem Stand bei realistischer Betrachtung mit einer nochmaligen Verlängerung der infektionsschutzrechtlichen Maßnahmen über den 16.05.2021 hinaus zu rechnen sein. Da die Schließung der überdachten Sportstätten für den Freizeit- und Amateursport zu den ersten Maßnahmen gehörte, die ergriffen wurden, spricht vieles dafür, dass deren Wiedereröffnung selbst bei einer erfreulichen Entwicklung der Pandemie-Lage keine Priorität haben wird. Allerdings bestünde dann eventuell die Möglichkeit, dass in der warmen Jahreszeit Frei- oder Strandbäder - auch für den Freizeit- und Amateursport - wieder genutzt werden können.

Um den corona-bedingten Einschränkungen des Vereinsbetriebs Rechnung zu tragen, gilt beim SC Welle Berlin e.V. gemäß Vorstandsbeschluss vom 21.12.2020 für das Jahr 2021 eine Beitragsordnung mit um rund 30 % reduzierten Sätzen. Auf der (virtuellen) Jahreshauptversammlung, die am 25.03.2021 als Webkonferenz stattgefunden hat, ist diese vorübergehende Änderung von den Vereinsmitgliedern, die daran teilgenommen haben, einstimmig bestätigt worden.