(zuletzt aktualisiert am/last updated on 2021-08-29)

Bis nunmehr zunächst einschließlich Samstag, den 11.09.2021, gelten infolge der zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 und der Infektionskrankheit COVID-19 erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen, die durch den Berliner Senat als Landesregierung für die gesamte Bundeshauptstadt angeordnet wurden, beim SC Welle Berlin e.V. bedauerlicherweise noch immer Beschränkungen für den Trainingsbetrieb. Mitgliederversammlungen und Sitzungen des Gesamtvorstandes, die als reine Webkonferenzen (ohne Präsenzveranstaltung) durchgeführt werden, können dagegen stattfinden.

Obwohl die Corona-Neuinfektionszahlen in der zurückliegenden Zeit leider wieder stark angestiegen sind und nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts die vierte Infektionswelle beginnt, konnten mit der Dritten Berliner SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die gegenwärtig in der Fassung vom 17.08.2021 gilt, einige Beschränkungen zurückgenommen werden. Insbesondere ist die Öffnung von Hallen-, Strand- und Freibädern wieder möglich sowie die Nutzung der beiden zuletzt genannten Bäderarten ohne vorherigen Corona-Test gestattet; einer Anwesenheitsdokumentation und der Wahrung des Mindestabstandsgebotes bedarf es jedoch weiterhin. Von der 22. bis zur 33. Kalenderwoche standen dem SC Welle e.V. im Sommerbad Kreuzberg (dem sogenannten Prinzenbad), Prinzenstraße 113 bis 119, 10969 Berlin-Kreuzberg, dienstags bis donnerstags Schwimmzeiten von 19:30 bis 21:00 Uhr zur Verfügung, allerdings nur für Erwachsene. Dienstags und donnerstags trainierten die Masters, mittwochs die Gesundheitsschwimmer.

Mit dem 23.08.2021 konnte nun die Hallensaison 2021/2022 starten, die eigentlich gleich mit dem neuen Schuljahr beginnen sollte. Auch das Schwimmtraining für Kinder und Jugendliche ist wieder möglich. Die einzelnen Schwimmgruppen (einschließlich derjenigen der Masters und der Gesundheitsschwimmer) werden individuell informiert. Das sogenannte Interimsbad (die provisorische Schwimmhalle auf dem Geländes des Prinzenbades), das während der Sanierung des Wellenbades am Spreewaldplatz zur Verfügung stehen soll, ist leider nach wie vor nicht betriebsbereit. Unerfreuliche Überraschungen sind deshalb weiterhin leider nicht auszuschließen. Im Vereinssport gilt schließlich - ebenso wie sonst - der dem altgriechischen Philosophen Heraklit von Ephesos zugeschriebene Satz: "Nichts ist so beständig wie der Wandel." Der Vorstand prüft, ob - quasi als Ausgleich für die Unannehmlichkeiten der vergangenen Monate - im Herbst 2021 für Kinder und Jugendliche ein Ausflug zu einem Wasser-Freizeitpark im Land Brandenburg stattfinden kann.

Bitte beachtet, dass laut der aktuellen Fassung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die derzeit im Land Berlin gilt, die Nutzung von Hallenbädern nur mit folgenden Einschränkungen möglich ist (§ 31 i.V.m. § 32):

a) Es muss eine Anwesenheitsdokumentation geführt werden, was beim SC Welle e.V. mithilfe des Buchungssystems Yolawo erfolgt und eine rechtzeitige vorherige Anmeldung der Teilnehmenden darüber erfordert.

b) Das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (sog. OP-Maske oder FFP2-Maske ohne Ausatmungsventil) ist vorgeschrieben, außer während der unmittelbaren Sportausübung im Wasser. Das bedeutet nach Auffassung der Berliner Bäderbetriebe, dass die Maske erst am Beckenrand abgenommen werden darf.

c) Das Gebot eines Mindestabstandes von 1,5 m ist zu wahren, und zwar auch unmittelbar während der Sportausübung im Wasser.

d) Grundsätzlich müssen alle Anwesenden ab Vollendung des 15. Lebensjahres einen negativen Corona-Test vorweisen, es sei denn, sie sind Schülerin oder Schüler einer Berliner Schule (§ 6 Abs. 3) oder gehören zu bestimmten Gruppen nachweisbar Geimpfter oder Genesener und haben keine COVID-19-typischen Symptome (§ 8).

Soweit für das jeweilige Hallenbad vom Betreiber kraft seines Hausrechts strengere Regeln festgesetzt werden, haben diese Vorrang.

"Digitale Trockenübungen", die - insbesondere auf der Jahreshauptversammlung 2021 - im Gespräch waren, lassen sich aus personellen Gründen leider nicht realisieren. Wer sich zuhause fit halten möchte, dem seien die YouTube-Videos des Basketballvereins Alba Berlin empfohlen, insbesondere aus den Reihen Albas tägliche Sportstunde mit Angeboten für die Bereiche Kita, Grundschule und Oberschule sowie Sport macht Spaß mit den Unterkategorien Kita, Grundschule und (für Seniorinnen und Senioren) Bewegung im Alter; einzelne Videos sind auch auf Arabisch und Russisch verfügbar. 

Wir hoffen sehr, dass sich die Lage alsbald nachhaltig bessern wird und weder die Deltavariante noch andere Mutationen des Corona-Virus zu einer schweren vierten Infektionswelle führen. Um den corona-bedingten Einschränkungen des Vereinsbetriebs Rechnung zu tragen, gilt beim SC Welle Berlin e.V. gemäß Vorstandsbeschluss vom 21.12.2020 für das Jahr 2021 eine Beitragsordnung mit um rund 30 % reduzierten Sätzen. Auf der (virtuellen) Jahreshauptversammlung, die am 25.03.2021 als Webkonferenz stattgefunden hat, ist diese vorübergehende Änderung von den Vereinsmitgliedern, die daran teilgenommen haben, einstimmig bestätigt worden.